Der Ökumenische Pilgerweg
Anregungen und Fragen an die Akteure

www.oekumenischerpilgerweg.de | Neues Thema | Suche | Hilfe |

» Foren Übersicht » Anregungen und Fragen an die Akteure » Thema: Überfordert...

Gesendet am 14/09/16 18:30:19
Sandra_way
Beiträge: 1

Überfordert...
Hallo Ihr! Ich bin ein Neuling, ein Greenhorn oder wie auch immer man mich schimpfen mag. 😉 Ich möchte gerne den Ökumenischen Pilgerweg von Görlitz bis Vacha gehen. Nun nach einigen Stunden an Internetrecherche zum Thema "Pilgern" schwirrt mir aber der Kopf... Wander-oder Trekkingrucksack?? Was ist überhaupt der Unterschied? Wanderschuhe oder Laufschuhe? Ich dachte es reichen meine wasserdichten Bama boots.... und muss ich mir jetzt wirklich noch Funktionswäsche zulegen? Scheint ja äußerst praktisch, aber kostet halt auch. Oh mann oder frau oder was auch immer... HIIILLLLFFFEEE!!!! Ich dachte ich packe "einfach" einen meiner beiden bereits vorhandenen ollen backpacker und auf gehts. Pustekuchen!!!! Ist das alles denn wirklich so kompliziert? Eigentlich hatte ich ja Oktober angepeilt, aber wenn das weiter so geht seh ich mich erst im nächsten Frühjahr loslaufen.... Ich bin schlichtweg überfordert. Vielleicht könntet ihr mir Tipps geben? Danke im Voraus. Lieber Gruß

Gesendet am 15/09/16 13:16:43
martinha48
Beiträge: 2

Re: Überfordert...
Hallo Sandra, auf diversen Pilgertouren in Deutschland und Spanien zwischen 2011 und August 2016 habe ich meine Ausrüstung in mehreren Etappen immer weiter reduziert. Entscheidend aus meiner Sicht ist die Einhaltung eines Maximalgewichtes des fix und fertig gepackten Rucksacks von maximal 10 KG zuzüglich Wasser für unterwegs. Für mich (männlich 67 J. alt) hat sich ein ultalight Modell mit einer Größe von 45 Liter als genau richtig erwiesen. Schuhe auf Mehrtageswanderungen für mich nur knöchelhoch. Funktionwäsche hat den Vorteil im Handwaschbecken gereinigt werden zu können, dabei habe ich immer 2 Unterhosen im Rucksack und eine am Körper.
Zu meiner Vorbereitung gehört eine seit Jahren immer wieder aktualisierte Packliste mit einzeln ausgewogenen Mitnahmeartikeln.
Ist aber alles nicht so kompliziert, Du solltest allerdings akzeptieren, daß auf Pilgerschaft auch Dinge geschehen werden, die Du nicht vorher geplant hattest, positive ebenso wie weniger schöne.

Gesendet am 16/09/16 22:27:06
christoph_kühn

Re: Überfordert...
Hallo Sandra,

Martinhas Tipp, nicht über 10 Kilogramm dabei zu haben, ist sehr wichtig. Ansonsten: Du brauchst Dich nicht neu auszurüsten. Nimm das, was Du schon hast, und ergänze es gegebenenfalls dort, wo noch etwas fehlt. Du pilgerst nicht in der Wildnis, sondern in Sachsen.

Viele Grüße

Christoph


_________________
http://www.pilgern-im-rheinland.de
Zurück

» Foren Übersicht » Protokolle


Powered by SimpleForum Pro 4.6.1